Wann kommt das "Aus" für die Ölheizung?

Wann kommt das "Aus" für die Ölheizung? Wie es voraussichtlich für den Ausstieg aus Öl weitergeht!
Ausstieg aus Öl. | © bösch heizung.klima.lüftung

Geplantes Aus für Ölheizungen bis 50 kW

Die Österreichische Bundesregierung plant den Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen und hat einen Regierungsplan dazu veröffentlicht. So schaut das geplante Aus für fossile Ölheizungen im Ein- und Mehrfamilienhaus aus.

Wie dieser Ausstieg österreichweit aussehen soll, darüber wird viel gesprochen, aber wenig Konkretes ist bekannt. Im Regierungsprogramm werden folgende Rahmenbedingungen dargestellt, die wir für Sie zusammen gefasst haben.

Diese Maßnahmen sind geplant, die tatsächliche Umsetzung ist teilweise noch nicht geregelt:

 

Dieser Fahrplan betrifft das österreichweite Öl-Aus – wie das Ende der Ölheizung in den einzelnen Bundesländern aussieht, darüber kann derzeit nur spekuliert werden. Bundesweit erfolgt der geplante Ausstieg voraussichtlich nach folgendem Fahrplan:

2020 – Keine Ölkessel mehr im Neubau

Seit 1. Jänner 2020 sind in Neubauten (Ein- und Mehrfamilienhäuser) keine Heizzentralen für flüssige fossile (Öl) oder für feste fossile (Kohle) Brennstoffe mehr zulässig. 

2021 – Ölkessel sind auch für Sanierungen tabu 

Ein genaues Datum für das österreichweite Verbot der Ölheizungen im Jahr 2021 ist noch nicht bekannt. Auch ist noch offen, wie mit sozialen Härtefällen umgegangen wird. 

2025 – Keine Betriebserlaubnis mehr für Ölkessel >25 Jahre

Mit 2025 soll das Aus für alle Ölheizungen kommen, die älter als 25 Jahre sind. Bestehende Anlagen sollen ihre Betriebserlaubnis verlieren und müssten dann getauscht werden. Ein genaues Datum und die Bedingungen zum Austausch sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

2035 – Die Ölheizung hat ausgedient

Hier soll voraussichtlich das endgültige Aus für die Ölheizung im Ein- und Mehrfamilienhaus kommt 2035. Der Betrieb eines Ölkessels bis 50 kW wäre dann verboten. 

bösch hat die Alternative

Als Komplettanbieter mit jahrzehntelanger Erfahrung bieten wir Ihnen passende Alternativen zum Heizen mit Öl. Unsere Mitarbeiter beraten Sie (energie)neutral und finden die optimale Lösung für Ihre Anforderungen und Ihr Budget. Egal ob Biomasse, Wärmepumpe, Gas – wir führen die passende Heizung im Sortiment.

 

 

 

Keine Zeit? Dann nutzen Sie doch unseren Call-Back-Service für Ihre Anfrage – einer unserer Spezialisten wird sich verlässlich bei Ihnen melden.

 

 

Je nach Bundesland ist bei der Sanierung oder Erweiterung von Ölheizungen noch einiges möglich!
Die detaillierten Vorgaben für die Sanierung und den Austausch von Ölkesseln finden Sie hier.