Hotel Enzian, Obergurgl

Was 1961 als Frühstückspension eröffnet wurde, vergrößerte sich in den letzten 50 Jahren zum wunderschönen 4*-Hotel Enzian. Im Juni 2011 öffnete das 4*-Appartementhotel Johannes als Zubau an das Hotel Enzian seine Pforten. Im Zuge dessen wurde auch die Heizung im Hotel Enzian auf den neuesten Stand gebracht. Zwei Pelletskessel von bösch heizung sorgen für wohlig warme Temperaturen. Über die webbasierte Gebäudeleittechnik kann auch von der Ferne aus auf die Heizung zugegriffen werden.

Im Hotel Bad Enzian sind Pelletskessel von bösch Heizung installiert.
1 Was als Frühstückspension begann hat sich zum wunderschönen 4*-Hotel Enzian gemausert.
2 Im Hotel Enzian finden Urlauber Erholung, Entspannung und Gaumenfreuden.
3 Aufgrund der ländlichen Region und des nachwachsenden, natürlichen Rohstoffes entschied sich der Bauherr für eine bösch Biomasseheizung.
Im Hotel Bad Enzian sind Pelletskessel von bösch Heizung installiert.
4 Mit dem praktischen Sichtfenster zum Brennstoff-Lagerraum hat der Betreiber seinen Pelletsbestand immer im Blick.
Im Hotel Bad Enzian sind Pelletskessel von bösch Heizung installiert.
5 Johannes Santer (Besitzer Hotel Enzian), Gebhard Gstrein (Gstrein Installationen) und Josef Thöni (bösch heizung) vor dem Trinkwarmwasserspeicher.

Vor den Bauarbeiten wurde das Hotel Enzian mit einer Öl-Heizung versorgt. Im Zuge des Zubaues besichtigten die Heizungsspezialisten von bösch gemeinsam mit Installateur Gebhard Gstrein die Anlage, um dem Besitzer die geeignete Heizungs-Lösung für seine Be­dürfnisse anbieten zu können. „Hier im ländlichen Raum verabschieden sich Viele von Öl- und Gasheizungen und folgen dem Trend Richtung Biomasse. Zusammen mit der ausgereiften Regelung bietet bösch im Bereich erneuerbare Ener­gien eine breite und vielseitig einsetzbare Produktpa­lette“, so der Installateur zur Heizungsberatung.

Biomasse liegt im Trend

Über die Pelletsheizung werden beide Hotels mit Wärme aus nachwachsenden Rohstoffen versorgt. Die Pellets-Heizzentrale BEA verfügt über eine serienmäßige Lambdaregelung, welche für eine exakte Verbrennung und damit für eine optimale Brennstoff­ausnutzung sorgt. Ausgestattet mit einer intelligenten Vollautomatik kann die BEA sowohl Hackgut als auch Pellets verfeuern und das bei geringsten Emissionen. Für hygienisches Trinkwarmwasser – gerade bei solch hohen Verbrauchsmengen wie in der Hotellerie – sorgen zwei Hochleistungs-Wassererwärmer mit je 1.000 Litern Füllmenge. Über die intelligente DDC-Regelung können die Techniker von bösch die Heizung überwachen und notfalls schon eine Ferndiagnose erstellen bzw. das Problem beheben.

Übersicht über das Projekt

Projekt Sanierung Hotel Enzian & Neubau Appartementhotel Johannes
Bauherr Familie Santer
Projektzeitraum 2010 bis 2011
Investition 3,5 Millionen Euro
Heizung 2 Pelletskessel BEA mit 150 kW, 2 Hochleistungs-Warmwasserspeicher EF 1.000 l, 3 Pufferspeicher 3.000 l
Regelung DDC, Kaskadenregelung, Bedienung mit Web-Browser